Die Marienkäfer-Verwandlung – EIn HSU-Projekt der GTK 3

Im HSU-Unterricht züchteten die Schülerinnen und Schüler der GTK 3 Marienkäfer im Klassenzimmer.

Das Marienkäfer-Weibchen legt die Eier zunächst auf einem Blatt ab.

Nach einigen Tagen schlüpfen aus den Eiern kleine, unhübsche Larven, die überhaupt keine Ähnlichkeit mit einem Marienkäfer haben. Dennoch sind diese Larven für uns Menschen sehr nützlich. Sie fressen viele Blattläuse und schützen so unsere Gärten vor Schädlingen.

Nach einigen Tagen passiert ein kleines Wunder: Die Marienkäfer-Larve hat sich verpuppt. In der scheinbar leblosen Puppe verwandelt sich die Larve in einen Marienkäfer.

Wussten Sie, dass ein frisch geschlüpfter Marienkäfer gelb ist und erst später rot wird?

Die geschlüpften Marienkäfer entließen die Schülerinnen und Schüler im Gingkopark in Vilshofen in die Freiheit. Da wir im Ginkgopark weitere Marienkäfer entdeckten und die Käfer dort auch im Winter Unterschlupf in einem Insektenhotel finden, konnten wir sicher sein, dass sich die gezüchteten Marienkäfer in ihrem neuen Zuhause wohlfühlen.

   


Comments are closed.
Kategorien
NEUESTE BEITRÄGE
Termine
September 2021
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930