Unsere Traumzimmer

Über mehrere Wochen haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse M1 im Kunstunterricht an ihren „Traumzimmern“ gearbeitet.

Mit Pappmaché, Abtönfarbe und schließlich viel Wolle und Stoffresten wurde aus Schuhkartons und Medikamentenschachteln ein „Zockerzimmer“ oder das erträumte Jugendzimmer umgesetzt.

Die entstandenen Werke werden im Folgenden von den Künstlern beschrieben:

Laurin: In meinem Zocker-Zimmer sind viele LED-Streifen verbaut – auch oben sind Lichterketten – ein großes Bett mit Regenbogenwäsche – auf einem Stuhl sitze ich mit dem Controller in der Hand – an der Wand hängt ein großer Bildschirm

Rawan: In meinem Zimmer sind lila Vorhänge – ich liege auf einem bequemen Bett – in meinem TV läuft eine Kinderserie – mein Teddybär ist neben mir und schaut mit

Elias: Ich liebe Schmetterlinge – darum hängt das große Bild in meinem Zimmer – mein Schrank ist noch leer

Samira: Ich habe einen Vorhang – ein Schrank, ein Teppich, ein Stuhl und ein TV stehen in meinem Zimmer – Rapunzel sitzt in der Ecke

Ensar: Das ist ein Schlafzimmer – an der Wand hängt ein TV – auf einem Stuhl sitze ich – zwei LED-Streifen machen ein schönes Licht

Comments are closed.
Kategorien